Name-Verzeichnis - Name / Person-Info zu "Baasch"

Personen mit dem Nachnamen "Baasch"

Infos zu "Baasch"

Zu Baasch gibt es bei Yasni 368 unterschiedliche Namen. Die häufigsten Vornamen zu Baasch sind: Christian, Thomas

Baasch ist in der Rangreihe der häufigsten Nachnamen bei Yasni auf Platz 2095.

Nach Baasch wurde in den letzten 7 Tagen 2 mal gesucht.

Bedeutung von "Baasch"

Die Schreibweise des Familiennamens "Baasch" wechselte im 16. Jahrhundert bis Anfang des 18. Jahrhunderts zwischen Baske, Bascke, Basche, Basch, Bahsche, Baasche und Baasch. Die bodenständige Heimat des Geschlechts Baasch ist der Landstrich zwischen Kiel und Eckernförde, in dem noch heute der Name Baasch häufig ist. Nachdem Graf Adolf I., Graf von Schaumburg, die Landschaft zwischen der Lübecker Bucht und der Kieler Förde (Wagrien) nach 1140 durch niederdeutsche Kolonisten besiedeln ließ, haben 1293 die Herzöge von Schleswig (Waldemar V. und Erich III.) durch weitere Kolonisten den Dänischen Wohld besiedeln lassen. Unter diesen Kolonisten wird auch ein Bascke aus Westfalen oder dem Münsterland gewesen sein. Der Name Baasch stammt vermutlich von Bas (Baars) ab. In Nord- und Westdeutschland und in Holland ist das die Bezeichnung für einen Vorgesetzten oder Meister (Zimmerbaas, Heuerbaas - bzw. Boss). Angehängt wurde die Verkleinerungssilbe "ke" oder "cke" (nordwestdeutschen Ursprungs). Nach einer anderen Namensdeutung wird eine Ableitung von Se-bas-tian angenommen. Der Mittelsilbe "bas" ist die Silbe "cke" angehängt. Die Wandlung des Namens zu "Baasch" erfolgte durch Lautverschiebung: Bascke (1504 - 1684) - Bassche -Basche - Basch - Baasch (seit 1740).

(Eingesendet von Gerd Baasch)

Wichtige Personen: Heute - Übersicht / Namen: Heute - Übersicht
Alle Namen: ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ