Name-Verzeichnis - Name / Person-Info zu "Borggräfe"

Infos zu "Borggräfe"

Zu Borggräfe gibt es bei Yasni 62 unterschiedliche Namen.

Borggräfe ist in der Rangreihe der häufigsten Nachnamen bei Yasni auf Platz 2392.

Bedeutung von "Borggräfe"

Der Begriff "Burggraf" bezeichnet eine ursprüngliche kaiserliche Verwaltungsfunktion im deutschen Mittelalter,insbesondere in den Städten, in denen der Herrscher - zeitweise- residierte, wenn er durch das Reich reiste (u.a. Aachen, Köln, Frankfurt, Regensburg, Nürnberg etc.; späetere freie Reichsstädte). Der Begriff "Burg" bezeichnet dabei das jeweilige Stadtzentrum, in dem oft die Burg als Wohnplatz des Kaisers tatsächlich lag. Noch heute findet sich auf den örtlichen Strassenschildern in der Bretagne der Hinweis auf "le bourg" (= Stadtmitte). Der "Graf" der Burg war kaiserlicher/städtischer Verwaltungsbeamter. Er vertrat in der Stadt in Abwesenheit des Herrschers dessen Belange und übte dabei auch Hoheitsfunktionen aus. So sass er als Stadtrichter dem städtischen Strafgericht vor, begleitet von den "Burggreven" als Beisitzern (vergleichbar wie heute bei einem Schöffengericht). Dem Burggrafen oblag auch die Verteidigungsfähigkeit der Burg, für deren Erhalt er in der Stadt die dem Kaiser zustehenden Steuern erhob. Das "Burggrafenamt" (heute noch bekannt zB in Nürnberg oder zB. Tirol/Meran) steht so in einer Linie mit anderen vom Kaiser vergebenen gebiets- oder aufgabenbezogenen Verwaltungsfunktionen (Landgraf, Gaugraf, Markgraf, Reichsgraf, Deichgraf etc).

(Eingesendet von Dr. Joachim H. Borggräfe)

Wichtige Personen: Heute - Übersicht / Namen: Heute - Übersicht
Alle Namen: ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ